Apollontempel – Die besten Tempel der Antike

Der Apollo-Tempel von Didim befindet sich im Stadtteil Didim von Aydin. Er trägt den Titel, der drittgrößte Tempel der antiken Welt zu sein. Der Tempel des Apollo befindet sich im Dorf Yenihisar im Bezirk Didim und steht ganz oben auf der Liste der Sehenswürdigkeiten in Didim.

Der Apollontempel in Aydin Didim

Die in der Region BC lebenden Menschen zeigten großes Interesse an Dingen wie Wahrsagen und Magie. Besonders die Region Didim war als Stadt der Wahrsager und Zauberer bekannt. Es wird gesagt, dass die Orakel ihre Fähigkeiten in der Prophezeiungsabteilung des Apollontempels unter Beweis stellten, die sich über ein sehr großes Gebiet erstreckt.

Der Apollontempel, auch Didymaion genannt, ist ein antikes griechisches Heiligtum in Didim, Provinz Aydin, Türkei. Es war dem Gott Apollo geweiht und eines der bedeutendsten Orakel der Antike. Hier sind einige wichtige Punkte zum Apollontempel in Aydin Didim:

Geschichte: Der Bau des Apollontempels begann im 8. Jahrhundert v. Chr., doch im Laufe der Jahrhunderte durchlief er mehrere Phasen der Erweiterung und des Wiederaufbaus. Sie erreichte ihren Höhepunkt während der hellenistischen Zeit im 4. Jahrhundert v. Chr. Auch während der Römerzeit blieb der Tempelkomplex eine wichtige religiöse Stätte.

Orakel von Didyma: Der Apollontempel beherbergte das Orakel von Didyma, wo Priester und Priesterinnen Besuchern, die göttliche Führung suchten, Prophezeiungen und Orakel überbrachten. Die Orakel von Didyma genossen in der Antike hohes Ansehen und zogen Pilger aus verschiedenen Regionen an.

Architektur: Der Apollontempel in Didyma war für seine beeindruckende Größe und Erhabenheit bekannt. Es wurde im ionischen Baustil entworfen, mit massiven Säulen, die die Tempelstruktur tragen. Der Tempel hatte 122 Säulen, von denen jede etwa 19 Meter (62 Fuß) hoch war. Von diesen Säulen sind heute nur noch wenige erhalten.

Heiliger Weg: Der Zugang zum Tempel des Apollo erfolgte über eine heilige Straße, die als Heiliger Weg bekannt ist. Diese Prozessionsroute war mit Statuen und Denkmälern geschmückt und bildete einen dramatischen Eingang zum Tempelkomplex. Der Heilige Weg erstreckte sich über etwa 17 Kilometer (10,5 Meilen) und verband den Tempel mit der antiken Stadt Milet.

Ausgrabungen und Konservierung: Der Apollontempel in Didim wurde im Laufe der Jahre verschiedenen Ausgrabungskampagnen und Restaurierungsarbeiten unterzogen. An der Stätte wurden mehrere Artefakte entdeckt, darunter Statuen und Reliefs. Das Deutsche Archäologische Institut war aktiv an der Restaurierung und Erhaltung des Tempels beteiligt.

Heutiger Status: Heute ist der Apollontempel in Aydin Didim eine beliebte Touristenattraktion und eine wichtige archäologische Stätte. Besucher können die verbleibenden Säulen erkunden, den Heiligen Weg entlanggehen und mehr über die alten Rituale und Überzeugungen erfahren, die mit dem Tempel verbunden sind.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"